bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Sa. 24.02.2018
17:30h Solingen - D3
18h Herne - D1

So. 25.02.2018 (Bo)
10h Essen - U12-3
12h Frintrop - U14
12h Düsseldorf - U12-1
14h U12-2 - Schalke
15h WNBL - Berlin
16h U16-2 - Mülheim
16h Düsseldorf - D2

Sa. 03.03.2018*
14h Hagen - U12-2
14h U12-1 - ISD
16h Wuppertal - U18
18h D1 - RheinStars

So. 04.03.2018
10h Frintrop - U16-2
14h 16-1 - Uerdingen
16h D2 - Grafenberg
18h D3 - Duisburg

Sa. 10.03.2018
00h Hörde - U16-1
12h U12-3 - Königshardt
16h Uerdingen - U14
16h Rhöndorf - D1
18h Bergische Lö. - D2

So. 11.03.2018
10h Sterkrade - U16-2
12h Mülheim - D3
12h Düsseldorf - U12-1
16h U18 - Duisburg

Sa. 17.03.2018*
14h Königshardt - U12-3
14h U14 - Barmen
16h Wulfen - U16-1
16h D3 - Wuppertal
18h D1 - Opladen

So. 18.03.2018
12h Düsseldorf - U12-2
14h U12-1 - Schalke
14h Barmen - U18
16h D2 - Opladen

Sa. 24.03.2018
16h Kamp-Lintfort - D3
16h Hürth - D2

19.01.2018
WNBL
Vorentscheidung um Platz zwei

Wenn die Metropol Girls um Lilit Stahlhut am Sonntag auf die OSC Junior Panthers treffen, fällt eine Vorentscheidung um den zweiten Platz in der WNBL-Gruppe Nordwest. Der Sieger wird in den Playoffs höchst wahrscheinlich einem frühen Aufeinandertreffen mit dem TuS Lichterfelde und den Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel aus dem Weg gehen können.

 

Im Hinspiel waren die Metropol Girls den Osnabrückerinnen in deren Halle 63:73 unterlegen. In der vestischen Arena in Recklinghausen wollen die Ruhrgebietlerinnen den Spieß im Rennen um eine gute Ausgangsposition in den Play Offs nun umdrehen. Knackpunkt im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams waren aus Metropol Sicht Probleme, die Penetration der Niedersächsinnen zu verteidigen.

 

"Wir müssen versuchen unsere defensiven Eins gegen Eins-Situationen besser zu lösen", sieht Coach Björn Grönheit einen Schlüssel zum Sieg. "Aber auch unser Reboundverhalten müssen wir im Vergleich zur Vorwoche deutlich verbessern", so Grönheit weiter. Das Osnabrücker Team verfügt über einige Spielerinnen, die in ihrer Heimatstadt in der zweiten Liga aktiv sind, diese zu stoppen wird eine weitere wichtige Aufgabe für die Gastgeberinnen darstellen. Zudem gab es im Laufe der Saison einen Wechsel an der Seitenlinie des OSC, so dass sich die Metropol Girls eventuell auf die eine oder andere taktische Veränderung im Spiel der Junior Panthers einstellen müssen. Ob das Kooperationsteam personell am Wochenende aus dem vollen schöpfen kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abzusehen, plagen sich doch einige Spielrinnen mit Blessuren herum. Der Hochball erfolgt am Sonntag um 15:00 Uhr.