bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Fr. 07.09.2018
20h D1 - Köln

Mi. 12.09.2018
18:45h Hagen - U16-1

Mi. 19.09.2018
19h D3 - D2

Sa. 22.09.2018
16h Kleve - U18
18h Hürth - D1

So. 23.09.2018
10h U14-2 - Osterath
12h U16-2 - Gerthe
14h U14-1 - Bonn
16h U16-1 - Bielefeld

Sa. 29.09.2018
15h Düsseldorf - U14-2
18h Essen - D3

So. 30.09.2018
12h Düsseldorf - U16-2
14h D2 - Barmen
16h D1 - Köln

15.01.2018
1. Damen
NBO-Damen feiern wichtigen Auswärtssieg in Hürth
Hürther BC - evo NB Oberhausen 39:57 (24:32)

Durch den wichtigen 57:39-Auswärtssieg beim Hürther BC verlassen die NBO-Damen das Tabellenende der Basketball-Regionalliga.

 

Ein wichtiger Auswärtssieg für die Mannschaft von Henry Canton, die damit den letzten Tabellenplatz verlässt und die Rote Laterne Richtung Velbert weiterreicht. Beim Hürther BC gelang ein guter Start mit einem 11:2-Lauf. Mit Marleen Derißen, Luisa Bräuer, Luisa Piekenäcker und Renée Höfels trugen sich bereits nach drei Minuten vier von fünf Starterinnen mit erfolgreichen Würfen in den Spielberichtsbogen ein.

 

Laura Piekenäcker folgte in der fünften Minute und stand damit sinnbildlich für die geschlossene Teamleistung, die letztlich über Sieg und Niederlage entschied. Ohne Carla Bellscheidt verteilte sich die Last auf mehrere Schultern und die New Baskets zeigten endlich, dass sie alle Verantwortung übernehmen können, wenn es drauf ankommt.

 

Konzentriert auch nach der Pause

 

Den guten Start konnte Hürth jedoch zunächst kontern und gestaltete die Partie nach den ersten zehn Zeigerumdrehungen mit 14:17 aus Sicht der Gastgeberinnen wieder ausgeglichener. Doch auch im zweiten Abschnitt kamen die New Baskets besser auf das Parkett. Sechs Zähler von Topscorerin Marleen Derißen und ein Dreier von Höfels verteidigten die Führung und hielten die Gastgeberinnen auf Distanz. Laura Piekenäcker und Marlen Bielefeld von der Freiwurflinie aus sicherten eine Acht-Punkte-Führung vor dem Pausentee.

 

Nun wäre es nicht das erste Mal, dass das Canton-Team etwas verschlafen in den zweiten Durchgang startet. Doch beim ersten Spiel des neuen Jahres blieb NBO am Drücker. Hürth erzielte im dritten Viertel nur acht Punkte und blieb die ersten vier Minuten komplett ohne Punkterfolg. Die Oberhausenerinnen bauten die Führung auf einen zweistelligen Vorsprung aus und so langsam konnte sich evo NBO auf zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt freuen.

 

Im letzten Viertel gelang Hürth kein Sturmlauf mehr, weil NBO die Gäste nicht zu freien Würfen kommen ließen. Auch von der Freiwurflinie konnten die Gastgeberinnen den Rückstand nicht verkleinern. NBO schaukelte den Sieg souverän nach Hause und steht vor dem Auswärtsspiel gegen den Tabellendritten aus Hagen nicht ganz so unter dem Erfolgsdruck, unbedingt gewinnen zu müssen. Zwei Bonuspunkte werden die New Baskets natürlich dennoch versuchen auch dort mitzunehmen.

 

NBO: Höfels (10 Punkte), Lu. Piekenäcker (3), La. Piekenäcker (8), Bräuer (10), Derißen (18); Bielefeld (6), Anderheide, Delling (2), Bach.