bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Sa. 29.04.2017
14h Neuss - U13
14h Opladen - U15-1

So. 30.04.2017
12h U15-2 - Hagen

Mo. 01.05.2017
10h U15-1 - Bergische.

So. 07.05.2017
12h U17 - Opladen
14h U13 - Hagen
14h Sterkrade - U15-2

15.03.2017
1. Damen
New Baskets waren diesmal in der Offensive zu schwach
evo NBO - Citybaskets Recklinghausen 35:43 (21:23)

"Wir trainieren fast ausschließlich Offensive, vielleicht sollten wir das im Training ändern und dann treffen wir plötzlich", hatte Trainer Henry Canton seinen Humor nach der Niederlage nicht verloren. Die ließ auf der Anzeigetafel eher ein Handball-, als ein Basketballspiel vermuten. Beide hatten in der Offensive mit ihrem Rhythmus zu kämpfen, einzige Ausnahme und damit auch spielentscheidende Akteurin war Lejla Bejtic. Die ehemalige Chemnitzerin war nicht zu stoppen und offensiv die einzige Konstante der Begegnung.

 

Dabei begann das Spiel verheißungsvoll, Renée Höfels eröffnete das Spiel früh mit einem Korberfolg für drei Punkte. Im ersten Viertel punteten beide dabei noch akzeptabel, als es mit 12:14 in die erste Pause ging. Danach fiel auf beiden Seiten aber kaum noch etwas durch die Reuse. Indikator dafür auch die Punkteverteilung: Außer der ersten Fünf konnte einzig Laura Piekenäcker einen einzigen Punkt beisteuern. Beste Werferin der New Baskets war Marleen Derißen, die besonders auch durch ihre Rebounds NBO im Spiel hielt.

 

Nach der Pause konnte Recklinghausen die New Baskets das erste Mal distanzieren, auch weil Höfels mit vier Fouls wichtige Minuten auf der Bank verbringen musste. Die Citybaskets bauten ihren Vorsprung aus und ließen die Gastgeberinnen nicht mehr in Schlagdistanz kommen. Die Analyse dürfte beim Training nicht schwer fallen.

 

NBO: Höfels (6), Lu. Piekenäcker (3), Schönherr (10), Derißen (11), Dahlem (4); Bielefeld, Tüchthüsen, Dozcyk, Rosenkranz, La. Piekenäcker (1).