bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Sa. 02.11.2019
12h Dorsten-U14
16h Essen-D2
16h Borken-U16
18h Frankenb.-D1

So. 03.11.2019
12h D3-Kamp-Li.
14h Opladen-U18

Mi. 06.11.2019
19:30h D2-Duisburg

Sa. 09.11.2019
18h D1-Barmen

So. 10.11.2019
14h U16-Ochtrup
16h U18-Hilden
16h Ruhrort-D3

Mi. 13.11.2019
19:30h D3-Kamp-Li.

So. 17.11.2019
14h Bielefeld-D1

Mi. 27.11.2019
19:30h D2-Mettmann

Sa. 30.11.2019
18h D1-Düsseldorf

So. 01.12.2019
12h U14-Düsseldorf
14h U16-Eintr. Erle
16h U18-Sterkrade
18h Xanten-D3

17.09.2019
1. Damen
Sieg zum Liga-Auftakt von NBO

Regionalliga Damen evo NB Oberhausen – Citybaskets Recklinghausen 77:75 (41:47)

 

Kurz war es ganz still in der Halle. Vielleicht aus Überraschung, vielleicht aus Anspannung. Kathrin Mahr trieb den Ball für die Citybaskets nach vorn und hatte eigentlich noch genug Zeit, um deutlich näher an die Dreierlinie zu kommen. Doch überhastet drückte die Recklinghausenerin ab, und der Ball segelte am Korb vorbei. Die Anspannung löste sich, der Rebound landete zwar erneut bei den Gästen, doch ein guter Wurf kam nicht mehr zustande. NBO gewann damit in einer wilden letzten Minute das Auftaktspiel der Regionalliga.

 

Zu Beginn überraschten Ralf Weßlowski und Nicole Telke und brachten früh die jungen Spielerinnen aufs Parkett. Das sorgte offensiv auch für Spielwitz. Defensiv mussten die jungen New-Baskets-Damen dann aber den körperlich überlegenen Gästen Tribut zollen. So suchte NBO noch das beste Mittel gegen Recklinghausen und ging erst einmal mit einem kleinen Rückstand in die Halbzeit, Amelie Werner und Luisa Piekenäcker kurz vor der Pause verkürzten den zweistelligen Rückstand aber entscheidend.
Video Player is loading.

 

Ein ständiges Hin und Her

 

Im zweiten Durchgang kamen die New Baskets gut in die Partie, Renée Höfels egalisierte mit zwei Dreiern das Resultat. Das Spiel war nun ein ständiges Hin und Her, die New Baskets waren in den Rotationen deutlich zaghafter und achteten insbesondere darauf, dass die eigenen Defensive schon einmal stand. Das sorgte für umkämpfte Duelle unter den Körben. Offensiv übernahm Sarah Zierhut endgültig die Kontrolle.

 

Dennoch verloren die Gastgeberinnen in der Schlussphase ein wenig den Faden. Williams für drei Punkte sowie Mahr mit Foul und zwei Freiwürfe von Annika Küper wären fast schon die Entscheidung beim 75:71 gewesen. Luisa Piekenäcker verkürzte und nach dem nächsten defensiven Stopp glich Zierhut sogar noch aus. Doch bei nur noch 18 Sekunden auf der Uhr gehörte der vermeintlich letzte Angriff den Gästen. Laura Piekenäcker bekam beim Einwurf aber so eben noch die Finger dran und sicherte den Ball. Zierhut legte dann den Ball zum Sieg durch die Reuse.

 

NBO: Höfels (16), Lu. Piekenäcker (7), Zierhut (31), Tüchthüsen, Dahlem (8); Müller (1), Schneider (2), Bräuer (4), Mäg. Anderheide (n.e.), Mar. Anderheide (2), La. Piekenäcker (4), Werner (2).

 

Text: NRZ
Bild: NBO