bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Sa. 24.02.2018
17:30h Solingen - D3
18h Herne - D1

So. 25.02.2018 (Bo)
10h Essen - U12-3
12h Frintrop - U14
12h Düsseldorf - U12-1
14h U12-2 - Schalke
15h WNBL - Berlin
16h U16-2 - Mülheim
16h Düsseldorf - D2

Sa. 03.03.2018*
14h Hagen - U12-2
14h U12-1 - ISD
16h Wuppertal - U18
18h D1 - RheinStars

So. 04.03.2018
10h Frintrop - U16-2
14h 16-1 - Uerdingen
16h D2 - Grafenberg
18h D3 - Duisburg

Sa. 10.03.2018
00h Hörde - U16-1
12h U12-3 - Königshardt
16h Uerdingen - U14
16h Rhöndorf - D1
18h Bergische Lö. - D2

So. 11.03.2018
10h Sterkrade - U16-2
12h Mülheim - D3
12h Düsseldorf - U12-1
16h U18 - Duisburg

Sa. 17.03.2018*
14h Königshardt - U12-3
14h U14 - Barmen
16h Wulfen - U16-1
16h D3 - Wuppertal
18h D1 - Opladen

So. 18.03.2018
12h Düsseldorf - U12-2
14h U12-1 - Schalke
14h Barmen - U18
16h D2 - Opladen

Sa. 24.03.2018
16h Kamp-Lintfort - D3
16h Hürth - D2

23.01.2018
WNBL
Metropol Girls siegen im Verfolgerduell
Metropol Girls ? OSC Junior Panthers 59:46

Metropol Girls – OSC Junior Panthers 59:46 (18:16/14:14/14:9/13:7)

 

Mit dem Sieg gegen den Tabellendritten aus Osnabrück konnten die Metropol Girls um die starke Lena Hochhaus (Foto) den zweiten Platz in der Gruppe Nordwest der WNBL behaupten.

 

Sollte auch im Nachholspiel gegen Neuss am Freitag ein Sieg gelingen, wäre diese hervorragende Platzierung vor Beginn der Play Offs endgültig abgesichert.

 

Anders als im ersten Aufeinandertreffen der beiden Teams erwischten die Metropol Girls am Sonntag den besseren Start in die Partie und lagen von Beginn an in Front. Leider verhinderte zunächst die schlechte Chancenverwertung der Ruhrgebietlerinnen einen deutlicheren Vorsprung. "Wir haben im Rebound dominiert und uns so mehr Würfe als der Gegner erarbeitet", stellt Head Coach Grönheit fest, "leider konnten wir daraus aber zu wenig Kapital schlagen."

 

Auch in der Folge blieben die Junior Panthers gefährlich und konnten mit zahlreichen verwandelten Freiwürfen den Abstand immer wieder verkürzen, so dass Metropol Girls zur Pause nur mit mageren zwei Zählern deutlich zu wenig führten.

 

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gastgeberinnen insbesondere in der Verteidigung stark verbessert. In der Eins-gegen-Eins-Verteidigung agierte man wacher und auch die Hilfen erfolgten nun deutlich früher.

 

"Wir haben uns in der Pause vorgenommen, unser defensives Konzept klarer umzusetzen und uns in jeder Sequenz exakt an unsere vereinbarten Regeln zu halten. Das haben wir in der zweiten Halbzeit wirklich gut umgesetzt" , so ein zufriedener Björn Grönheit. Osnabrück gelang es in den letzten 20 Minuten nur noch 16 Zähler zu markieren, so reichte den Metropol Girls eine weiterhin durchwachsene Offensivleistung, um einen am Ende deutlichen Sieg einzufahren.

 

"Ein Sonderlob hat sich heute Lena Hochhaus verdient, die sowohl in der Verteidigung als auch im Angriff eine tolle Leistung gezeigt hat", stellte Grönheit abschließend fest.

 

Die beiden letzten Vorrundenspiele bestreiten die Metropol Girls am kommenden Freitag und Sonntag. Zunächst geht es zu Hause gegen die Neuss Junior Tigers, bevor man am Sonntag zu den Junior Hurricanes reist.

 

Metropol Girls: Olschar, Sondermann, Morsbach (4), Kaprolat (8), Werner, Suveyzdis, Kröner (16), Martin (2), Stahlhut (8), Gauger, Hochhaus (12), Franze (8)