bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Sa. 24.02.2018
17:30h Solingen - D3
18h Herne - D1

So. 25.02.2018 (Bo)
10h Essen - U12-3
12h Frintrop - U14
12h Düsseldorf - U12-1
14h U12-2 - Schalke
15h WNBL - Berlin
16h U16-2 - Mülheim
16h Düsseldorf - D2

Sa. 03.03.2018*
14h Hagen - U12-2
14h U12-1 - ISD
16h Wuppertal - U18
18h D1 - RheinStars

So. 04.03.2018
10h Frintrop - U16-2
14h 16-1 - Uerdingen
16h D2 - Grafenberg
18h D3 - Duisburg

Sa. 10.03.2018
00h Hörde - U16-1
12h U12-3 - Königshardt
16h Uerdingen - U14
16h Rhöndorf - D1
18h Bergische Lö. - D2

So. 11.03.2018
10h Sterkrade - U16-2
12h Mülheim - D3
12h Düsseldorf - U12-1
16h U18 - Duisburg

Sa. 17.03.2018*
14h Königshardt - U12-3
14h U14 - Barmen
16h Wulfen - U16-1
16h D3 - Wuppertal
18h D1 - Opladen

So. 18.03.2018
12h Düsseldorf - U12-2
14h U12-1 - Schalke
14h Barmen - U18
16h D2 - Opladen

Sa. 24.03.2018
16h Kamp-Lintfort - D3
16h Hürth - D2

19.03.2017
U11-1
U11-1 gewinnt souverän in Barmen 12:77

Die u11 des evo NBO, konnte endlich die Früchte des wochenlangen, intensiven Defensetrainings ernten. Ließen sie beim direkten Tabellennachbarn nur 12 Punkte im gesamten Spiel zu.

 

Auch im Angriff lief es von Beginn an rund, stand es nach 5 Minuten, bereits 11:0 für die Mädchen aus Oberhausen. Der Druck auf die Gastgeberinnen blieb konstant hoch, egal welche Mädchen gerade auf dem Feld standen, dass war sehr erfreulich.

 

Das zweite Viertel verlief ähnlich stark. In diesen 10 Minuten gelangen den Barmenerinnen nur 2 Punkte, während die evo NBO Fastbreak über Fastbreak liefen und diese auch konsequent verwandelten. Zur Halbzeit stand es da schon 6:35 und die Trainerin konnte sehr gelassen in die zweite Hälfte blicken. Das Passspiel war auch sehr gut! So wurden die freien Mitspielerinnen gesehen und auch angespielt, was für einige schöne Szenen sorgte.

 

Im letzten Viertel hatten die Barmenerinnen dann gar kein Gegenmittel mehr. Das wochenlange Defensetraining hat sich endlich einmal bemerkbar gemacht und ausgezahlt. So kam es, dass die letzten 10 Minuten mit 0(!):21 an die Oberhausenerinnen ging. Diesmal konnten auch gleich drei Mädchen 2-stellig Punkten, nämlich Helena Petkovic, Laura Telke und Theresa Knopp, was ebenfalls sehr erfreulich war. Dennoch war das Spiel durch eine konzentrierte Defense gekennzeichnet und sicher eins unserer besten Spiele überhaupt in dieser Saison. Die Oberhausenerinnen verstehen sich zusehends mehr und mehr als Team, das ist eine wirklich schöne Entwicklung!

 

Nächsten Sonntag wird es dann wieder schwieriger. Da erwarten wir in eigener Halle die Mädchen aus Wulfen, die zur Zeit an Platz 3 stehen.