bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

02.01.2020
Sonstiges
NBO Mädchen auch bei den Stadtmeisterschaften der Schulen sehr erfolgreich

Die Stadtmeisterschaften der weiterführenden Schulen im Basketball waren in diesem Jahr mit 26 gemeldeten Mannschaften (Vorjahr 16) in acht Wettbewerben ein voller Erfolg. Jürgen Pluta, der über 20 Jahre die Organisation und Durchführung der Basketball-Wettbewerbe im AfS übernommen hatte, übernahm dabei letztmalig offiziell die Funktion als Fachleiter. Ab dem nächsten Schuljahr 2020/2021 liegt die Fachleitung in den Händen von Joachim Franz von der Heinrich-Böll-Gesamtschule.

 

Die positive Entwicklung der Meldezahlen wurde von einigen terminbedingten Absagen marginal getrübt. Lediglich in den Wettkampfklassen II und III der Mädchen wurde kein Spiel mangels Teilnehmern ausgetragen. In diesen Jahrgängen qualifizierten sich das Sophie-Scholl-Gymnasium und das Bertha-von-Suttner-Gymnasium kampflos für die nächste Spielrunde auf Bezirksebene.

 

In der WK IV (Jahrgänge 2007-2010) der Mädchen siegte das von Jörg Schulte betreute Team des Sophie-Scholl-Gymnasiums deutlich mit 62:2 gegen die Heinrich-Böll-Gesamtschule. Im vom Spielniveau her ansprechendsten Mädchenwettbewerb, der WK I (2001-2004), siegte die Mannschaft des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums unter Leitung von Tugba Alaca und Maximilian Guhlke überzeugend vor dem Sophie-Scholl-Gymnasium und der Fasia-Jansen-Gesamtschule.

 

Spannung bis zum Schluss

 

Bei den Jungen waren die vom Sportlehrer-Duo Joachim Franz und Alexander Bos gecoachten Heinrich-Böll-Gesamtschulen-Teams erfolgreich. In der WK I setzte sich die Heinrich-Böll-Gesamtschule erst spät durch einen Sieg gegen das Sophie-Scholl-Gymnasiums durch. Hier belegte die Fasia-Jansen-Gesamtschule den dritten Platz.

 

Bei der WK II überzeugte das wiederum von Jörg Schulte angeführte Scholl-Team und holte souverän den ersten Platz vor dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. In der WK III (2005-2008) der Jungen belegte das Fasia-Team von Sportlehrer Musa Celik den ersten Platz. Die folgenden Plätze gingen an das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium und die Heinrich-Böll-Gesamtschule. In der WK IV siegte das Team der Heinrich-Böll-Gesamtschule mit Erfolgen gegen die Mannschaften von der Fasia-Jansen-Gesamtschule und dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium.


Bertha zieht souverän in die Bezirksendrunde ein

 

In den bereits ausgespielten Bezirksrunden kämpften die Oberhausener Stadtmeister der WK II und III um den Einzug in die jeweiligen Bezirksfinals. Gegen die Sieger der Stadt Duisburg und des Kreises Wesel konnten die Oberhausener Vertreter dabei mehrere Achtungserfolge feiern. Die WK II-Mädchenmannschaft des Bertha, betreut von Sportlehrerin Kirsten Grindberg, zog mit einem 70:14-Sieg gegen das Duisburger Elly-Heuss-Knapp Gymnasium souverän in die Bezirksendrunde ein. Das Fasia-Team landete in der WK III der Jungen auf dem 2. Platz, während beide Scholl-Teams in ihren Jahrgangsklassen Dritter wurden.