bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Sa. 22.09.2018
16h Kleve - U18
18h Hürth - D1

So. 23.09.2018
10h U14-2 - Osterath
12h U16-2 - Gerthe
14h U14-1 - Bonn
16h U16-1 - Bielefeld

Sa. 29.09.2018
15h Düsseldorf - U14-2
18h Essen - D3

So. 30.09.2018
14h D2 - Barmen
16h D1 - Köln

Mi. 03.10.2018
18h D2 - Essen

Sa. 06.10.2018
12h Erle - U18
13h Düsseldorf - U12
18h U16-1 - Duisburg

So. 07.10.2018
10h U14-2 - Neuss
12h U16-2 - Duisburg
14h Köln - D1
14h U14-1 - Dortmund
16h D3 - Wuppertal

Mo. 08.10.2018
18:30h TNeuss - U16-1

Sa. 13.10.2018
12h Xanten - U18
14h Berg. Löwen - U14-1

So. 14.10.2018
12h Osnabrück - WNBL

So. 21.10.2018 (RE)
15h WNBL - Osnabrück

So. 28.10.2018
12h Hürth - WNBL

 

18.06.2018
Sonstiges
NBO erneut Deutscher Vizemeister 2018 bei der Ü35
Finale gegen Sandhausen knapp mit 39:33 verloren

Zum ganz großen Titelgewinn hat es für die Damen der Ü35 an diesem Wochenende in Sandhausen nicht gereicht. Wie auch im Vorjahr muss man sich mit dem 2. Platz begnügen.

 

Als sich die Deutsche Fußball Nationalmannschaft gegen Mexiko warm lief, überreichte der Bürgermeister von Sandhausen, Herr Georg Kletti, die Silbermedaille und Urkunde an die Ü35 von NBO.  In 2017 verlor man das Finale unglücklich in letzter Sekunde, in diesem Jahr war das Team von Sandhausen einen Tick besser und auch körperlich besser vorbereitet.

 

Es war ein Wochenende mit Höhen und Tiefen.  Am Samstag startete NBO gegen die SG TG Würzburg.  Zur Halbzeit führte man mit 19:18. Bereits in diesem Spiel war  abzusehen, dass es ein schwerer Weg bis zum Finale sein wird. Das Team ließ einfache Punkte liegen, leistete sich unnötige Ballverluste.  Die Würzburgerinnen gingen aggressiv zum Rebound. Die Niederlage lag hier in der Luft. Erst in den letzten 3 Minuten und durch den Einsatz von Malu Mono in der Defense konnte das Spiel knapp mit 33:29 gewonnen werden.

 

Ungefähr 2 Stunden später wollte das Team gegen die Spielgemeinschaft SG Kronberg / Grünberg / Homburg alles besser machen.  Aber auch hier offenbarte das Team die gleichen Schwächen wie im ersten Spiel.  Zur Halbzeit rettete man sich zu einem 20:20. Anstatt mit basketballerischen Fähigkeiten zu glänzen wurden durch Einzelaktionen und viel Kampf mit dem Gegner mitgehalten. 2 Minuten vor Ende führte die SG Kronberg / Grünberg / Homburg mit 2 Punkten. Durch 5 Punkte von Lubi Cadordzic und 2 Punkten von Sabrina Willerberg konnte man das Blatt wenden und gewann das Spiel glücklich mit 46: 39.

 

Am Abend konnte sich NBO durch die Unterstützung von Radio Radtke bei Essen/Getränken stärken und zum dritten Spiel in der Vorrunde gegen das Team aus Osnabrück am Sonntag antreten.

 

Die Geschichte des Spiels ist kurz erzählt. NBO gewann hier knapp mit 41:35. Das gleiche Bild wie am Vortag. Egal, das Finale war erreicht. Dann aber die Überraschung. Nicht der Titelverteidiger aus München wartete im Finale, sondern das Heim-Team der SG Sandhausen (Wild Bees) hatte es mit einem knappen Sieg (44:40) ins Finale geschafft.

 

Mit dem Heimpublikum im Rücken wollten die Sandhausenerinnen direkt für klare Verhältnisse sorgen. Sie schafften es bis zur 4  Minute auf 10: 2 wegzuziehen. Nach einer Auszeit rappelte sich NBO auf und zum Ende des 1. Viertels stand es 23:17 für die Heimmannschaft.  

 

Egal was jetzt NBO unternahm,  Umstellung der Defense, neues Spielsystem, die Sandhausenerinnen hatten immer eine Antwort parat und die hieß in erster Linie, Mirna Kasper. Diese Spielerinnen konnte NBO nicht stoppen.  Ende des 3. Viertels war zwar NBO auf 31:28 rangekommen.  Innerhalb von 3 Minuten machte dann Mirna Kasper den Sack im 4. Viertel  mit 6 Punkten zu. Mit 14 Punkten war Sie maßgeblich am Sieg beteiligt.  NBO kam im letzten Viertel auf magere 5 Punkte – zu wenig an diesem Tag.  Nach ein paar Minuten der Enttäuschung freute sich das Team aber über den 2. Platz, man bekam viel Anerkennung durch das Sandhausener Publikum, denn NBO hatte sich nie aufgegeben.  Es gilt daher im nächsten Jahr einen neuen Anlauf zu nehmen und endlich wieder den Pokal nach Oberhausen zu holen.

 

Gegen Sandhausen besteht ja schon bald die Chance zur Revanche, dann aber beim DFB-Pokalspiel der Fußballer von RWO gegen die  SG Sandhausen.