bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Sa. 16.12.2017*
Weihnachtlicher Ausklang
zur Winterpause

14h U16-1 - Reckling.
14h Barmen - U12-1
16h U18 - Wuppertal
18h D1 - Bochum

So. 17.12.2017*
10h Horst - U12-3
14h Neuss - U14
14h U12-2 - ISD
16h D2 - Frankenberg
18h D3 - Frintrop

Mi. 20.12.2017
20:30 Hörde - D1

Sa. 13.01.2018
14h Barmen - D3
16h Osterath - U14
16h Köln - D2
20h Hürth - D1

So. 14.01.2018
10h Krefeld - U16-1
10h U12-2 - U12-1
12h Herne - WNBL
16h Essen - U16-2

21.11.2017
WNBL
Die Metropol Girls sind zurück an der Tabellenspitze

Metropol Girls – Junior Hurricanes 54:46 (12:18/21:4/8:15/13:11)

 

Nach einem zähem Ringen besiegten die Metropol Girls um Lilit Stahlhut (Foto) die Junior Hurricanes und schließen somit die Hinrunde der WNBL-Gruppe Nordwest mit vier Siegen und einer Niederlage ab. Aufgrund der Niederlage der OSC Panthers Osnabrück konnte das Kooperationsteam aus Bochum, Oberhausen und Recklinghausen wieder die Tabellenführung übernehmen.

 

Bereits im ersten Viertel zeigte sich sich, welch kompliziertes Spiel die Metropol Girls zum Abschluss der Hinrunde erwartete. Die Gäste aus dem Norden zeigten sich sehr kampfstark und konnten gegen die in der Defensive nicht ganz wachen Ruhrgebietlerinnen den ersten Abschnitt mit sechs Punkten für sich entscheiden. Nach der Viertelpause wirkte das Heimteam dann wie ausgewechselt. In der Offensive traf man nun deutlich bessere Entscheidungen und in der Verteidigung ging man beherzt zur Sache und stoppte den Gegner ein ums andere Mal.

 

"Eigentlich haben wir heute nur im zweiten Viertel guten Basketball gespielt," bewertete Coach Grönheit die Leistung seiner Mannschaft. Der verdiente Lohn stellte sich in Form einer zweistelligen Pausenführung ein.

 

Leider konnten die Metropol Girls zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht an die in Viertel zwei gezeigten Leistungen anknüpfen. Gegen die ständig wechselnden Verteidigungsvarianten der Hurricanes gelang es nicht mehr, einen guten Rhythmus im Angriff zu entwickeln. Da auch die Verteidigung nicht mehr auf dem vorher guten Niveau arbeitete, konnten die Gäste den Rückstand auf nur noch zwei Punkte (29. Minute) verkürzen. Ein viertelübergreifender Neun-Punkte-Lauf brachte dann jedoch die Vorentscheidung zu Gunsten der Metropol Girls. Den resultierenden Elf-Punkte-Vorsprung verwalteten die Metropol Girls bis zum Ende der Partie, so dass der Sieg in der Endphase nicht mehr in Gefahr geriet.

 

"Wir sind heute nicht gut in die Begegnung gekommen und haben uns das Leben unnötig schwierig gemacht. Zum Glück hat Kapitänin Kim Franze mit ihrer Leistung das Team mitgezogen," so Grönheit. Die Metropol Girls haben sich somit eine sehr gute Ausgangsposition für die Rückrunde erarbeitet und werden versuchen so schnell wie möglich einen Play Off Platz zu sichern.

 

Nach einem spielfreien Wochenende findet die nächste Partie der Metropol Girls am Sonntag den 03.12.2017 um 12:00 Uhr in Köln statt. Gegner sind dann die RheinStars Ladies Hürth, gespielt wird in der DSHS (Halle 22).

 

Metropol Girls: Olschar (0), Krizanovic (6), Morsbach (5), Kaprolat (12), Werner (2), Özpinar (0), Kröner (6), Martin (2), Stahlhut (3), Gauger (0), Hochhaus (3), Franze (15)