bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

Sa. 24.02.2018
17:30h Solingen - D3
18h Herne - D1

So. 25.02.2018 (Bo)
10h Essen - U12-3
12h Frintrop - U14
12h Düsseldorf - U12-1
14h U12-2 - Schalke
15h WNBL - Berlin
16h U16-2 - Mülheim
16h Düsseldorf - D2

Sa. 03.03.2018*
14h Hagen - U12-2
14h U12-1 - ISD
16h Wuppertal - U18
18h D1 - RheinStars

So. 04.03.2018
10h Frintrop - U16-2
14h 16-1 - Uerdingen
16h D2 - Grafenberg
18h D3 - Duisburg

Sa. 10.03.2018
00h Hörde - U16-1
12h U12-3 - Königshardt
16h Uerdingen - U14
16h Rhöndorf - D1
18h Bergische Lö. - D2

So. 11.03.2018
10h Sterkrade - U16-2
12h Mülheim - D3
12h Düsseldorf - U12-1
16h U18 - Duisburg

Sa. 17.03.2018*
14h Königshardt - U12-3
14h U14 - Barmen
16h Wulfen - U16-1
16h D3 - Wuppertal
18h D1 - Opladen

So. 18.03.2018
12h Düsseldorf - U12-2
14h U12-1 - Schalke
14h Barmen - U18
16h D2 - Opladen

Sa. 24.03.2018
16h Kamp-Lintfort - D3
16h Hürth - D2

06.10.2017
WNBL
Die Metropol Girls starten in die WNBL-Saison

Für die Metropol Girls geht es nach einer sehr erfolgreichen Aufstiegssaison mit dem ersten Spiel am 8. Oktober in der WNBL weiter. Nach dem Erreichen der Play Offs in der Saison 2016/17 gilt es nun für das Kooperationsteam von VfL Astrostars Bochum, Citybasket Recklinghausen und New Baskets Oberhausen darum, sich auch im schwierigen zweiten Jahr gut zu präsentieren. Erster Gegner sind die RheinStars Ladies Hürth, welche aus den Slammers PEAK Girls hervorgegangen sind.

 

Lange Zeit zum Ausruhen und um den Erfolg zu genießen blieb wie so oft in der heutigen Zeit nicht. Dementsprechend schwitzen die Metropol Girls bereits seit einigen Wochen wieder in zahlreichen Trainingseinheiten, um sich auf die neue Saison vorzubereiten. Nun heißt es für das Team, sich wieder in der Nordwest-Gruppe zu behaupten, um in die Play Offs einzuziehen. Bedingt durch die Jahrgangsumstellung im weiblichen Bereich, werden die die Ruhrgebietsspielgemeinschaft in fast unveränderter Formation an den Start gehen können.

 

Im ersten Heimspiel treffen die Metropol Girls auf einige alte Bekannte, die nun als Rheinstars Ladies Hürth an den Start gehen. In der letzten Saison begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe und besonders die ärgerliche Niederlage im Rückspiel der Vorrunde sollte für Motivation in Reihen der Ruhrgebietlerinnen sorgen.

 

"Wir kennen den Gegner sehr gut und wissen um die Schwierigkeit der Aufgabe. Ich gehe davon aus, dass bereits diese Partie richtungsweisend im Rennen um die Play Off-Plätze sein kann," schätzt Coach Björn Grönheit die Begegnung ein.

 

Verändert hat sich der Modus, so reicht in diesem Jahr bereits Platz vier in der Vorrunde, um sich für die Play Offs zu qualifizieren. Das Achtelfinale (Nord und Süd) wird dann in Hin- und Rückspiel absolviert. Im Viertelfinale werden dann im Modus "best of three" die vier Teilnehmer des WNBL TOP4 ermittelt, das am 14./15. April 2017 im Süden ausgetragen wird.

 

"Wie schon im letzten Jahr steht bei uns die Entwicklung der Spielerinnen im Hinblick auf die Senioren-Ligen im Vordergrund. Dennoch wollen wir auch in diesem Jahr erneut die Play Offs erreichen, um frühzeitig den Startplatz für 2018/19 zu sichern",gibt Grönheit einen kurzen Ausblick auf die Metropol-Ziele der nahen Zukunft.

 

Gespielt wird wie schon in der letzten Saison an allen drei Standorten des Projekts. Das Heimspiel gegen die Rheinstars Ladies Hürth findet am Sonntag um 12.00 Uhr in Oberhausen statt. Gespielt wird in der Halle Ost. Das Team freut sich über volle Ränge beim ersten WNBL-Spiel. Also auf in die Halle, wenn die Metropol Girls antreten!