bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

So. 26.02.2017
12h Chemnitz - WNBL

Sa. 04.03.2017
12h U15-1 - Hürth
16h U11 - Osterath
18h D2 - Leverkusen

So. 05.03.2017
14h Herne - D1
16h Velbert - D3

Sa. 11.03.2017
16h D3 - Mettmann
16h Duisburg - U11
18h D1 - Recklingh.

So. 12.03.2017 (WJH)
10h U15-1 - Hagen
12h U17 - Zülpich
12h Gerthe - U15-2
14h U13 - Sterkrade
15h WNBL - Lichterfeld.
16h Osterath - D2

Do. 16.03.2017
20:30h Wuppertal - D3

Sa. 18.03.2017
16h Düsseldorf - U15-1
20h Velbert - D1

So. 19.03.2017
10h ISD Sportv. - U13
11h Barmen - U11
13h Barmen - U15-2
16h D2 - Neuss
16h Duisburg - U17

13.02.2017
3. Damen
Spiel im zweiten Viertel entschieden...
SFD´75 Düsseldorf - evo NBO 3 74:38

Am Sonntagabend spielte die Dritte gegen den Tabellennachbar aus Düsseldorf. Die Düsseldorferinnen hatten in der letzten Zeit durch nur knappe Niederlagen gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel gezeigt, dass sie eigentlich zu Unrecht so tief in der Tabelle stehen. Überraschend war daher das erste Viertel aus Oberhausener Sicht. Leicht heraus-gespielte Körbe gegen eine in der Defense verhalten agierende Düsseldorfer Mannschaft brachten Oberhausen erst mal mit 11:14 in Front. Dieser Vorsprung hätte noch höher aus-fallen können, wurden doch einige schöne Chancen nicht in Punkte verwandelt. Dann folgte das spielendscheidende Viertel. Zwischen der elften und der achtzehnten Minute gelang NBO kein Korb…

 

Dafür drehte Düsseldorf jetzt so richtig auf. 23 Punkte in Folge gelangen den Gastgeberinnen in dieser Phase, getroffen wurde vor allem von den Außenpositionen beliebig. Es bisschen Ergebniskorrektur von NBO, trotzdem führte Düsseldorf zur Halbzeit mit 44:22. Eine Aufholjagd war das Ziel der Dritten für die zweite Halbzeit. Dies gelang aus Defensesicht auch ganz ordentlich, im Angriffe tat sich NBO recht schwer. Düsseldorf verteidigte jetzt enger als noch im ersten Viertel, viele der guten Würfe von NBO wurden leider nicht getroffen. Mit 14:7 und 16:9 endschied Düsseldorf auch die beiden letzten Viertel für sich.

 

Mit nur neuen Spielerinnen, von denen einige auch noch nicht ganz fit waren, war an diesem Abend gegen die treffsicheren Gastgeberinnen einfach nicht mehr zu holen. Durch die zeitgleiche Niederlage von Sterkrade gegen Kaarst liegt das "Abstiegsfeld" jetzt ganz dicht zusammen. Der nächste Gegner ist der Tabellendritte Barmen, der dieses Wochenende über-raschend zu Hause gegen Essen verloren hat.

 

Marisa Rudersdorf, O Lehmen (4), Juli Gerlach, Steffi Bruckschen (2), Jojo Köhler (14), Sina Doberstein (3), Lisa Pfumfel (7), Janine Krein (4), Yara Moosmann (4).