bgp e.media

New Basket 92 Oberhausen e.V.       

Die nächsten Spiele

So. 26.02.2017
12h Chemnitz - WNBL

Sa. 04.03.2017
12h U15-1 - Hürth
16h U11 - Osterath
18h D2 - Leverkusen

So. 05.03.2017
14h Herne - D1
16h Velbert - D3

Sa. 11.03.2017
16h D3 - Mettmann
16h Duisburg - U11
18h D1 - Recklingh.

So. 12.03.2017 (WJH)
10h U15-1 - Hagen
12h U17 - Zülpich
12h Gerthe - U15-2
14h U13 - Sterkrade
15h WNBL - Lichterfeld.
16h Osterath - D2

Do. 16.03.2017
20:30h Wuppertal - D3

Sa. 18.03.2017
16h Düsseldorf - U15-1
20h Velbert - D1

So. 19.03.2017
10h ISD Sportv. - U13
11h Barmen - U11
13h Barmen - U15-2
16h D2 - Neuss
16h Duisburg - U17

06.02.2017
3. Damen
Negativserie hält an
EVO NBO 3 - BG Kaarst Büttgen 55:60

Auch gegen den Tabellenletzten aus Kaarst konnte sich die Dritte nicht durchsetzen. Dabei begann das Heimspiel am Sonntag recht verheißungsvoll. 7:0 stand es in der dritten Minute für die Gastgeberinnen, ehe Kaarst die erste Schwächephase von NBO nutzte und auf 9:8 verkürzte. Mit einem Dreier gelang den Gästen dann sogar in der neunten Minute der Ausgleich zum 11:11. Ein Feldkorb und zwei verwandelte Freiwürfe brachten NBO wieder mit 15:11 in Front, ehe Kaarst in den letzten Sekunden des Viertels noch auf 15:13 verkürzen konnte. Schnell wollte man spielen, war Kaarst doch anfällig gegen Fast Breaks. Doch die ersten drei Punkte des Viertels gingen an Kaarst. Dann fing sich NBO, 23:21 stand es in der 16. Minute. Eine sehr zerfahrene Minute bei NBO reichte den Gästen dann, um sechs Punkte in Folge zu markieren. Dann war wieder NBO am Zug, rettete eine 3 Punkte Führung in die Pause.

 

Das dritte Viertel war dann sehr ausgeglichen, 13:13. Ärgerlich aus NBO Sicht der verwandelte Dreier von Kaarst mit dem Schlusspfiff, hatte man doch bis dato ordentlich verteidigt. Immer noch drei Punkte Vorsprung für NBO. Doch Kaarst steckte keinesfalls auf, bei NBO fehlte leider gerade in dieser wichtigen Phase der letzte Biss, den Korb machen zu wollen. So blieb es eng, 55:56 stand es in der vierzigsten Minute. Die beiden Auszeiten beim Stand von 55:58 und 55:60 (alle Punkte von Kaarst in der letzten Minute wurden durch Freiwürfe erzielt) mit der Option auf einen schnellen Drei-Punkt-Wurf blieben leider ohne Erfolg ...

 

Mit dieser Niederlage wurden ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf verschenkt. Immerhin wurden 21 Punkte mehr erzielt als im letzten Spiel. Ziel für die nächsten Spiele muss es sein, die Konzentration über die vollen 40 Minuten hoch zu halten, damit auch diese knappen Spiele gewonnen werden können.

 

Lisa Pfumfel ( 9), Jojo Köhler (13), Juli Gerlach (4), Steffi Bruckschen (6), Mareike Wagner, Sina Doberstein (2), O Lehmen (10), Kim Merwar, Jacky Rarek (6), Janine Krein (5), Lulu Hagedorn.